Timmy auf dem Dach

Jetzt, da Timmy sich gut hier eingelebt hat, hielten wir es für an der Zeit, ihn auch mit dem Hund von Dirks Eltern bekannt zu machen. Schließlich soll Ronja auch weiterhin gelegentlich bei uns unterkommen, wenn meine Schwiegereltern sie nicht mitnehmen können.

Also haben Ronja und Dirks Mutter uns besucht, um erste Annäherungsversuche zu inszenieren. Eine Annäherung fand aber nicht statt – Ronja war einfach komplett uninteressiert, was Timmy anging. Lieber hätte sie sich auf die Suche nach irgendetwas Eßbarem gemacht. Sie ist nämlich, als ehemaliger menorquinischer Straßenhund, ziemlich verfressen – man weiß schließlich nicht, ob nicht schon morgen die nächst Hungersnot ausbricht. 🙂 Außerdem hat sie bis letztes Jahr mit einem Kater zusammengelebt, ihr ist das also nichts Neues.

Nachdem Ronja den Kater lange genug ignoriert hatte, sind wir statt dessen – in diesem Fall ohne Timmy – spazierengegangen. Als wir zurück kamen, schaute uns vom Dach der Kater an!

Ich hatte, während wir weg waren, im Obergeschoß zwecks Lüftung die Fenster offen gelassen. Das Badezimmerfenster stellte sich als idealer Ausstieg zum Dach heraus. 🙂 Neulich ist Timmy auch schon mal bei Dirk aus dem Arbeitsfenster aufs Dach des Anbaus gehüpft. Das Katertier kann einfach keiner Öffnung widerstehen. Wer weiß, was man verpaßt, wenn man nicht schaut, was dahinter ist!…

Was Ronja angeht: die wird am kommenden Wochenende mit ihrem Frauchen bei uns den Kater einhüten, während Dirk und ich mit Scotty bei meinen Eltern sind. Da können die beiden Tiere sich besser kennenlernen, als wenn der Hund nur mal kurz vorbeischaut.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.