Neues vom Kater

Wenn Timmy nicht draußen unterwegs ist, hält er sich im Allgemeinen entweder auf dem Sofa auf (zur Not auch mal auf der anderen Seite des Möbelstücks, wenn „seine“ Seite von Scotty belegt ist), oder er ist bei Dirk im Arbeitszimmer. Auf dem zweiten Stuhl oder auf dem Schreibtisch. Besonders, wenn Dirk dort arbeitet, ist der Schreibtisch ein bevorzugter Platz.

Genauer müßte man wohl sagen: wenn Dirk versucht, zu arbeiten, denn der Kater berherrscht ausgeklügelte Verhinderungstaktiken. Diese zum Beispiel: 🙂

Anschließend erholt er sich von diesem anstrengenden Treiben auf echte Katzenart in einem Pappkarton, den Dirk ihm auf den Schreibtisch gestellt hat:

Die Woche hatte Timmy mal wieder eine handfeste Auseinandersetzung. Unsere Nachbarin erzählte, daß sie spät abends Katzengejaule im Garten hörte, worauf sie nach draußen ging, die Störenfriede heimschicken. Die Katzen verzogen sich aber nur zum Carport und machten dort weiter. Nachbarin also wieder raus, noch mal vertreiben. Mit dem Ergebnis, daß zwei bis drei Katzen unter Gepolter und Geschepper in alle Richtungen aus dem Carport sausten. Bei uns stand anschließend das vor der Tür:

(Das war wirklich ein Mykrometer vom Auge entfernt. An der Nase waren auch noch zwei Löchlis, die sieht man hier nicht.)

Unsere gemeinsamen Spaziergänge finden auch weiterhin statt. Wenn ich von der Arbeit komme sowieso, und die letzten Tage war der Kater bei der letzten Pinkel-Runde, die Dirk vor dem zu-Bett-Gehen mit Scotty dreht, auch mit dabei.

Gestern und heute Morgen ist er sogar morgens mit auf die Felder gekommen. Dort habe ich Suchspiele oder ähnliches mit Scotty gemacht, während Timmy die Gegend erkundete. Das würde ich aber nach Möglichkeit später am Tag nicht machen, da laufen dort zu viele Hunde herum.

Zwei mal ist es Timmy jetzt schon passiert, daß er sich von Scottys Schwung hat mitreißen lassen und ihm hinterhergelaufen ist. Vorgestern z. B. sind sie gemeinsam ein Stückchen einer Amsel hinterher gejagt. Sehr lustig finde ich es auch, wenn der Kater ein Stück vorläuft und sich hinter einer Hecke o. ä. auf die Lauer legt, um dann – wusch!!! – vor uns vorbeizusausen, wenn wir in die Nähe kommen. 🙂

Ein Kommentar

  1. Liebe Karin und lieber Dirk,

    ständig verfolge ich die Berichte und Bilde mit Scotty und Timmy. Es ist ganz toll und schön zu sehen, wie nahe die Beiden sich jetzt schon gekommen sind!! Vielen Dank noch einmal für die viele Geduld und für die Liebe, die ihr Timmy entgegenbringt, dass er sich auch so gut eingelebt hat, jetzt seine Spaziergänge alleine oder mit Euch macht. Das macht uns sehr glücklich, dass er so ein gutes neues Zuhause gefunden hat. Vielen Dank!!!!!

    Liebe Grüße

    Die Muth`s aus Salzböden

    PS: Betty schaut auch oft noch einmal, ob Timmy nicht irgendwo im Haus versteckt it…. 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.